Archive for the ‘Schriftverkehr’ Category

Bief der Fäuste

25. April 2011

Nachdem ich auf Frerins Platz die Fäuste der Gerechten antraf entschloss ich mich am gestrigen Abend sogleich sie an zu sprechen.
Da die Fäuste ja bekanntlich auch durch Bree unterwegs sind, bat ich sie um Hilfe Dinkelklein betreffend.

Sie sagten mir zu dass sie sich nach dem besagten umschauen wollen, ich beschrieb ihn so gut ich das konnte.

Gleich heute morgen erreichte mich noch ein Bote der mir folgende Nachricht überbrachte:
Sehr veehrter Herr Sundo!
Wir die Fäuste Durins möchten euch mitteilen, daß wir Herr Aardwulf finden konnten! Wir haben ihn festgesetzt und der STadtwache von Bree übergeben, er sitzt nun im Gefängnis und wartet darauf, daß ihr euch bei der Stadtwache meldet!
gez. Rombalin

Abteilung der Grenzer von Wasserau

17. November 2010

Die Abteilung der Grenzer von Wasserau wurde anscheinend neu organisiert. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, zumindest schon mal per Post bei ihnen vorstellig zu werden. Wir hoffen, dass wir demnächst persönlich mit ihnen sprechen können.

Guten Tag Hochverehrteste Mitgrenzer,

mein Name ist Azalina Brandybock und ich bin die Schreibkraft der Grenzer des Auenlands. Der Hauptmann Sundo Breitfusz hat mich beauftragt, mich hier mal zu melden. Wir sind eine Abteilung für besondere Einsätze, die der Herr Bürgermeister Weißfuß ins Leben gerufen hat. Unser Wachsmial steht in der Siedlung Fuchskleve und wir würden uns freuen, wenn wir uns einmal treffen könnten zum Austausch unter Kollegen. Ihr könnt euch gerne in unserem Aushang oder per Auenland-Post bei uns melden.

Hochachtungsvoll
Azalina Brandybock,
Grenzer des Auenlands

Klärung Betreff Gruselteich

19. September 2010

Werte Herren und Damen der Abenteurergesellschaft!

Ich wurde darauf hingewiesen dass ein gar grauseliger Teich in ihrem Garten steht.
Als Grenzer hatte ich die Pflicht mir das ganze persönlich an zu schauen.

Der Teich sieht ja nun nicht gerade gepflegt zu sein, so ein Naturteich hat ja auch was.
Aber es scheint ein großes Viech darin zu leben. Wenn Sie dafür bürgen dass keinem rechtschaffendem Hobbit durch diesen Teich etwas zustossen kann werde ich diesen Hinweis zu den Akten legen mit ebenjenem Verweis.

Eventuell könntet ihr noch einen Hinweis am Anschlagbrett der Siedlung unterbringen für die ängstlichen Hobbits.

Gruß

Sundo Breitfusz, Hauptmann der Grenzer des Auenlands

Antwort von Obergrenzer Frandric

28. Mai 2010

Antwort von Obergrenzer Frandric

Brief an Obergrenzer Frandric

28. Mai 2010

Brief an Obergrenzer Frandric